KONTAKT:  +33 (0) 473 269 847

Unsere Experten sind für euch da

Unser Team begleitet euch bei jedem Schritt eures Einkaufs und hilft euch bei der Auswahl des Materials, das am besten euren Bedürfnissen gerecht wird.

Mon-Sam 9-12 / 14-19Uhr

+44 (0) 20 3129 3301


Über unser Help Center

KONTAKT
(= line.product.common.ancestorIds[1] || line.product.common.ancestorIds[0] || line.product.common.id =) (= line.quantity =) (= line.product.common.title =) (= line.unitAmountWithTaxes =) (= cartData.common.currencyCode =)

Yoko

Nachdem sie bei Koho und Snisao ihre Spuren hinterlassen hatten, entschieden sich Juha Tirinen und Kaija Gustafsson 1977, ihre eigene Marke für Wintersport-Bekleidung an den Start zu bringen: Joko. Ihren Sitz hatte die Firma im Forssa in Finnland und stellte zunächst Handschuhe für Pesäpallo, ein Pendant zum Baseball her. Juha war einst ein international startender Motocross-Fahrer und sorgte dafür, dass die Marke sich in diesem Bereich einen Namen machte, was ihr vor allem dank einer Kooperation mit Moto-X Fox gelang. Geoff Fox, der Gründer der gleichnamigen Marke, regte schließlich die Umbenennung von Joko in Yoko an. 1983 entwirft die Marke Skilanglauf-Handschuhe für Asko Autio. Die Kleidung und die Skilanglauf-Stöcke kommen einige Jahre später hinzu.
1987 bringt Yoko die erste Motorrad-Kombi mit Gore-Tex heraus. Anschließend fügt die Marke ein drittes Standbein hinzu und wird auch im Radsport-Bereich aktiv. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City sind 9 Goldmedaillengewinner im Skilanglauf mit Yoko-Handschuhen ausgestattet. Seit 2013 führt die Marke Yoko auch Schuhe und Langlaufski. Letztere werden in der Fabrik von Kitee produziert, die von Harri Kirvesniemi, 1989 Weltmeister im 15 Kilometer klassisch, geleitet wird.
Weiterlesen Weniger sehen
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen

Ladevorgang läuft...