Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon: +44 20 3129 3301

Herren-Helme

Warum solltet ihr euren Skihelm oder Snowboard-Helm bei Glisshop kaufen?

Wir bieten euch zahlreiche Modelle an qualitativ hochwertigen Skihelmen und Snowboard-Helmen an, die nicht nur mit einem guten Preis aufwarten, sondern auch noch mit einem schnellen Versandservice. Wenn ihr einen passenden Helm auf dem Kopf tragt, könnt ihr in aller Sicherheit Ski fahren. Ob ihr dabei nun Freeride-Fan seid oder lieber im Snowpark abgeht: Wir empfehlen euch stets, sowohl beim Ski als auch beim Snowboard einen Helm zu tragen. Dieser dient nicht nur als Schutz, sondern gibt eurem Look auf der Piste auch noch den finalen Schliff. Schaut euch in unserem Onlineshop um und findet in unserer Kollektion euren Skihelm.

(=showDesc ? 'Weniger sehen' : 'Weiterlesen' =)
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen Von (= facet.parameters.minFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) bis (= facet.parameters.maxFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) (=value.title=)

Hilfe beim Kauf eures Herren-Skihelms/Snowboard-Helms

Ihr fragt euch, nach welchen Kriterien ihr euren Skihelm oder Snowboardhelm aussuchen solltet? Es kommt dabei nicht nur auf den Look an, selbst wenn dieser natürlich auch sehr wichtig ist. Im Folgenden erklären wir euch, wie ihr das richtige Modell kauft.

Freestyle, Freeride, Piste: Welcher Helm soll es sein?

Es gibt nicht wirklich spezielle Freeride-Skihelme oder Freestyle-Skihelme, auch wenn es bei beiden Disziplinen ratsam ist, einen Helm zu tragen. Wenn ihr Freestyle betreibt, solltet ihr ein besonderes Augenmerk auf das Belüftungssystem des Helmes legen: Im Park bewegt ihr euch extrem viel und euch wird somit schnell heiß. Abseits der Pisten solltet ihr kein Modell mit integrierten Kopfhörern wählen - und zwar aus Sicherheitsgründen. Beim Freeride solltet ihr immer hören können, was um euch herum passiert.

Auch wenn vor allem diese eher "extremen" Disziplinen nur mit Skihelm oder Snowboard-Helm betrieben werden sollten, so solltet ihr euren Kopfschutz auch auf der Piste nicht vergessen. Die Gefahr eines Zusammenpralls besteht auch dort - und dann kann ein Helm Leben retten.

Welche Details machen den Unterschied aus?

Ein klassischer Helm besteht aus zwei getrennt voneinander hergestellten Teilen: einer Außenschale und einer Innenschale. Bei der In-Mold-Konstruktion dagegen besteht der Helm nur aus einem einzigen Teil. Er passt dann besser, verfügt über eine bessere Belüftung und ist auch leichter. Zudem hält dieser Helm Stößen besser stand, weil sich die äußere Einwirkung auf die gesamte Helmstruktur verteilt.

Die Belüftungssysteme unterscheiden sich je nach Skihelm. Einige verfügen über eine permanente Belüftung, andere können reguliert werden. Sucht euch das System aus, das euch am besten gefällt. Das Innenfutter ist mitunter abnehmbar und kann gewaschen werden, manche sind besonders weich und bestehen zum Beispiel aus Fleece. Die meisten Ohrpads können abgenommen werden, einige verfügen über integrierte Kopfhörer oder erlauben es zumindest, dass ihr noch welche anschließt.

Wie hoch ist die Lebensdauer eines Helms?

Tests haben gezeigt, dass ein Helm nach drei Jahren seine Widerstandskraft gegen Stöße verliert. Dann solltet ihr euch also ein neues Modell zulegen.

Wie bei Motorradhelmen und Radhelmen gilt auch bei Skihelmen, dass sie dann nicht mehr robust genug sind, wenn sie einmal einem enormen Stoß ausgesetzt waren - selbst wenn man dem Helm äußerlich nichts ansehen mag. Die Helmstruktur kann dennoch in Mitleidenschaft gezogen sein. Seid deshalb vorsichtig und lasst euren Helm nicht aus Versehen zu Boden fallen. Auch im Auto sollte er gut befestigt sein, damit er nicht durch die Gegend poltert.

Sucht euch euren Skihelm oder Snowboardhelm aus der Kollektion aus.