Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon: +44 20 3129 3301

Harscheisen

Was nützen Harscheisen für Tourenski?

Liebhaber der weiten weißen Landschaften kennen das Problem aus Erfahrung: Man startet in aller Ruhe seinen Anstieg im Pulverschnee, und kaum dass man am Gipfel angekommen ist, hat der Wind der vergangenen Tage den Schnee komplett vereist. Glücklich wähnt sich derjenige, der seine Harscheisen dabei hat. Es handelt sich dabei um Steigeisen für jede Art von Gelände, mit denen ihr auf eisigem Untergrund Halt findet und eure Tour sicher zu Ende bringen könnt. Für Tourenskigänger sind Harscheisen ein Muss, das keinesfalls in ihrer Ausrüstung fehlen darf.

(=showDesc ? 'Weniger sehen' : 'Weiterlesen' =)
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen Von (= facet.parameters.minFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) bis (= facet.parameters.maxFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) (=value.title=)

Hilfe zum Kauf von Harscheisen für eure Tourenski

Dieses kleine Element wirkt so unscheinbar und hat doch einen solch großen Nutzen für alle, die zu Skitouren in die Berge aufbrechen. Ihr müsst diese Steigeisen dabei einfach nur unter die Bindung klemmen, wenn das Skifell keine ausreichende Haftung bringt, und gelangt so auch über vereisten Schnee sicher bis zum Gipfel eures Anstiegs.

Wie funktioniert so ein Tourenski-Harscheisen?

Die Ski-Harscheisen, egal welches Modell, bestehen aus Aluminium, also einem robusten und leichten Material. Sie verfügen über mehrere Zacken, also Greifarme, die sich in den Schnee bohren und so für den nötigen Halt auf komplizierten Passagen sorgen. Jeder Hersteller setzt dabei auf seine eigene Funktionsweise, die mehr oder weniger besonders ist.

Ganz am Anfang waren die Harscheisen direkt am Ski befestigt. Das hatte zur Folge, dass man bei jedem Schritt den ganzen Ski anheben musste und die Fortbewegung eher einem Laufen als einem Gleiten glich.

Dann kamen die halb-mobilen Harscheisen von Dynafit auf den Markt, die man erst im letzten Moment anbringt. Sie sind genau wie die fest verbauten Harscheisen am Ski angebracht, verfügen jedoch über eine Rotationsachse, über die sich das Harscheisen bewegt, wenn der Ski gleitet. Es ist also nicht mehr nötig, den Ski anzuheben. Ein natürliches und weniger kraftraubendes Gleiten ist die Folge.

Diamir hat eine ganze Reihe an mobilen Harscheisen parat. Diese bringt ihr an, wenn ihr vor euch einen vereisten Bereich seht. Sie werden unter euren Füßen befestigt und folgen der Bewegung des mobilen Parts eurer Bindung. Bei jedem Schritt graben sich die Harscheisen in den gefrorenen Schnee ein. Auf Basis der Erfahrungen mit diesen mobilen Harscheisen hat Diamir seine Technologie noch weiterentwickelt und das Harscheisen Axion auf den Markt gebracht, das sich speziell an Einsteiger richtet und das ihr den ganzen Tag über unter euren Bindungen montiert lassen könnt und das über zwei verschiedene Positionen verfügt. Es gibt einen Pause-Modus, bei dem die Backen nach oben geklappt werden, und einen Aktiv-Modus, bei dem sich die Backen in den Schnee eingraben und für Grip sorgen. Innerhalb weniger Sekunden könnt ihr zwischen den beiden Modi wechseln. Plötzliche Steilhänge sorgen künftig also nicht mehr für Panik, weil ihr erst eure Steigeisen von ganz weit unten aus eurem Rucksack hervorkramen müsst. Mit dem Axion seid ihr jederzeit vorbereitet, um auf jegliche Schneebedingungen reagieren zu können. Im Gegenzug müsst ihr die Harscheisen den ganzen Tag mit euch herumtragen. Aber wenn ihr erst einmal eine gewisse Routine entwickelt habt und vereiste Flächen frühzeitig erkennt, könnt ihr sie auch wie klassische Harscheisen verwenden und erst bei Bedarf herausholen.

Wann müsst ihr die Harscheisen anlegen?

Ein Harscheisen für Touren-Ski ist dann nötig, wenn eure Skifelle nicht mehr ausreichen, um bei euren Skitouren voranzukommen. Harscheisen sind also dafür gedacht, dass sie sich in harschigem, vereistem Schnee eingraben, ohne dass sie dabei für richtig hart gefrorene Eisflächen geeignet sind. Dafür braucht ihr auch weiterhin Steigeisen aus dem Alpinismus und Eispickel.

Wie wählt ihr die passenden Harscheisen aus?

Jeder Hersteller bietet Harscheisen an, die mit den Skibindungen der eigenen Marke kompatibel sind. Die Auswahl ist also schnell getan und ihr müsst nur noch das Modell aussuchen, das zur Größe eurer Ski passt.