Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon: +44 20 3129 3301

Herren-Bindungen

Mit welcher Snowboardbindung für Herren kommt ihr durch den Winter?

Wenn ihr eine Herren-Snowboardbindung sucht, ist Glisshop.de der perfekte Ort. In unserem Bereich für Snowboard-Bindungen findet ihr mehr als 200 Modelle, reichlich 130 davon extra für Männer. Garantiert findet ihr also eine Bindung, die zu eurem Stil und eurem technischen Niveau passt. Ihr habt die Qual der Wahl und müsst euch aus den Angeboten der wichtigsten Marken aus der Welt des Snowboards nur noch die passende Herren-Bindung aussuchen. Egal ob ihr nun ein ganz bestimmtes Modell sucht oder einfach den Ratschlag unserer Snowboard-Experten braucht: Unsere Techniker stehen euch gern zur Verfügung und helfen euch weiter.

(=showDesc ? 'Weniger sehen' : 'Weiterlesen' =)
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen Von (= facet.parameters.minFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) bis (= facet.parameters.maxFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) (=value.title=)

Guide zum Kauf einer Herren-Snowboardbindung

Bei Glisshop.de seid ihr genau richtig. Unter unseren mehr als 130 Herren-Bindungen findet ihr in unserem Snowboardbindungs-Bereich definitiv auch das Modell, das ihr braucht. Der schwierigste Teil wird am Ende sein, aus den vielen Markenmodellen jenes auszuwählen, das euch am besten gefällt.

Wie findet ihr die richtige Bindung für euren Fahrstil?

Diese Frage müsst ihr ganz am Anfang klären, wenn ihr euch eine Snowboard-Bindung aussuchen wollt.

Ihr wollt in diesem Winter mit dem Snowboardfahren beginnen oder wagt euch nur gelegentlich in den Schnee? Für euch kommt es vor allem darauf an, dass ihr möglichst einfach und mühelos vorankommt? Dann solltet ihr auf eine flexible Bindung setzen mit dämpfenden Pads unter der Ferse und den Zehen. Welche Marke ihr wählt ist dabei zweitrangig. In jedem Fall profitiert ihr von einer Bindung, die Schwingungen abfedert und sich nachgiebig und wadenschonend zeigt.

Eine flexible Bindung ist auch erste Wahl, wenn ihr euch zum Freestyle hingezogen fühlt. Ihr braucht dabei eine gewisse Bewegungsfreiheit, damit ihr eure ganzen Tricks raushauen könnt.

Tempoliebhaber und Freerider, die es in den Pulverschnee zieht, bevorzugen hingegen eine steife Snowboard-Bindung, die direkter in den Reaktionen und präziser ist und zugleich maximalen Halt garantiert. Bei druckvollen Fahrten an steilen Hängen voller Neuschnee wisst ihr das zu schätzen.

Wie stellt ihr eure Bindungen auf dem Board korrekt ein?

Zunächst müsst ihr herausfinden, ob ihr Goofy oder Regular seid. Falls euer rechtes Bein euer Standbein ist, seid ihr Goofy. Ist es das linke, dann seid ihr Regular.

Bei beiden Varianten müsst ihr aber das Gleiche tun. Beim Snowboard sind die Bindungen anders als beim Ski nicht dazu da, im Ernstfall auszulösen. Ihr müsst also ein besonderes Augenmerk auf die Einstellungen legen, damit ihr euch nicht verletzt.

Die Grundeinstellung für Anfänger sind in der Regel 15 Grad für den Vorderfuß und 0 Grad für den Hinterfuß, also senkrecht zum Brett.

Technisch versierte Fahrer, die die Piste gern im Fullspeed hinabsausen wollen, werden dagegen eher eine Position wählen, bei der die beiden Füße parallel zueinander stehen und in Richtung Hang ausgerichtet sind. Freestyler wiederum verlangen nach einem Maximum an Kontrolle vor allem bei ihren Drehungen und Sprüngen und setzen auf eine Entenfuß-Position, also auf nach beiden Seiten geöffnete Füße.

Entscheiden müsst ihr euch auch, wie zentral ihr eure Bindungen auf dem Board anbringt. Sucht ihr nach einem Allround-Snowboard, das in jeder Situation cool bleibt und easy zu fahren ist, empfehlen wir eine möglichst zentrierte Anbringung der Snowboardbindungden, was euch eure Manöver erleichtert. Falls ihr schon ein gutes technisches Niveau habt und von früh bis spät zum Freeride ausrückt, solltet ihr euch nicht davor scheuen, die Bindungen um 1 bis 4 Zentimeter zurückzusetzen. So bekommt ihr einen natürlicheren und leichteren Auftrieb.

Worin liegen die Unterschiede zwischen den einzelnen Bindungen?

Die Vielzahl der Modelle ermöglicht es euch, das optimale Material für euch zu finden. Jede Bindung besitzt nämlich ihre ganz persönlichen Eigenschaften. Der Highback kann mehr oder weniger flexibel, mehr oder weniger ausgearbeitet und höher oder niedriger sein, wodurch er genau jenen Halt bietet, den ihr in eurem speziellen Gelände braucht. Die Modelle von Flow sind mit einem einzigartigen Einstiegssystem ausgestattet, durch das ihr den Fuß vom Heck aus einsetzen könnt, was besonders schnell geht. Die Freestyle-Modelle wiederum sind so gestaltet, dass sie möglichst leicht und ausgeglichen daherkommen und eure Sprünge unterstützen. Achtet außerdem auf die verschiedenen Auspolsterungen, die für einen höheren Tragekomfort sorgen können, was gerade auf längeren Touren in den Bergen den Unterschied machen kann.

Entscheidet euch und wählt eure Herren-Snowboardbindung aus unserem großen Sortiment aus!