Sie können innerhalb von 100 Tagen Ihre Meinung ändern
Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon (nur Englisch): +44 20 3129 3301

Tourenski-Bindungen

Warum solltet ihr eure Tourenski-Bindungen auf Glisshop.de kaufen?

Auf Glisshop.de findet ihr rund 40 verschiedene Bindungen führender Markenhersteller. Ihr habt also die Wahl und könnt euch für die für eure Bedürfnisse passende Bindung entscheiden. Darüber hinaus profitiert ihr von den neuesten Entwicklungen zum günstigen Preis.

Die richtige Bindung zu finden ist wichtig für eure Sicherheit. Entsprechend kommt es auch auf die korrekten Einstellungen an. Unsere Skiexperten beraten euch gern, nehmt deshalb einfach telefonisch oder per Chat mit ihnen Kontakt auf.

(=showDesc ? 'Weniger sehen' : 'Weiterlesen' =)
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen Von (= facet.parameters.minFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) bis (= facet.parameters.maxFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) (=value.title=)
Pow Pow Pow -15€ pro 100€ Einkaufswert bis Sonntag, 24 Uhr
Maximal 300€ Rabatt bei einem Bestellwert von über 2000€
Der Rabatt wird automatisch im Warenkorb auf alle Artikel mit dem Zusatz "-15€ pro 100€" gewährt.

Ladevorgang läuft...

Welche Bindung ist die richtige für eure Tourenski?

Wie beim Ski Alpin sind die Bindungen auch beim Tourenski ein Sicherheitselement, durch das der Fahrer bei einem Sturz vor Verletzungen geschützt werden soll. Allerdings kommt den Touren-Bindungen eine andere Aufgabe zu: Sie soll vor allem Anstiege erleichtern, ohne dass die Sicherheit bei Abfahrten darunter leidet. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, unterscheidet man drei Arten von Touren-Bindungen:

Die Rahmenbindungen:

Sie sind den Alpinski-Bindungen sehr ähnlich. Der Unterschied ist, dass man mit ihnen den Hang auch hinauflaufen kann, ohne dass dafür die Ski abmontiert werden müssen. Ihr könnt diese Art der Bindung mit normalen Alpin-Stiefeln verwenden. Die Rahmenbindungen sind die schwersten aller Touren-Bindungen, weshalb wir sie nur für kürzere Touren empfehlen. Beliebt sind sie ihrer Top-Performance bei der Abfahrt wegen zum Beispiel bei Freeridern, die mit ihrer Hilfe schwer zugängliche Gebiete erreichen - vorausgesetzt, diese liegen nicht allzu hoch, da sich das Gewicht der Ausrüstung inklusive breiter Ski auf Dauer durchaus bemerkbar macht. Ein Vorteil der Rahmenbindungen ist ihr Auslösesystem, das dem von Alpinski ähnelt.

Die "Low Tech"-Bindungen:

Die sogenannten "Low Tech"-Bindungen - kurz LT-Bindungen - sind speziell für Tourenski gemacht und können nur in Verbindung mit speziellen Touren-Skistiefeln und Einlagen verwendet werden: Auf jeder Seite der Stiefelspitze ist ein Loch eingebohrt, in das eine Metallspitze einrastet und so den Schuh mit dem Ski verbindet. Das Fersenteil ist minimalistisch und erlaubt nur zwei Einstellungen: Anstieg und Abfahrt. Während sich die Ferse an Anstiegen frei bewegen kann, ist sie bei Abfahrten geblockt.

Der große Pluspunkt der "Low Tech"-Bindungen ist ihr geringes Gewicht von im Schnitt rund 700 Gramm pro Bindungspaar. Leichter geht es kaum noch. Der Preis dafür sind Abstriche bei der Sicherheit: Ein Bremssystem gibt es nicht, dafür eine am Knöchel befestigte Leine, damit der Ski nicht unkontrolliert weiterrutscht.

Insert-Bindungen der neuesten Generation:

Als Mischung aus Rahmen- und "Low Tech"-Bindung kombinieren die neuesten Inserts-Bindungen (auch: Pin-Bindungen) den Gewichtsvorteil der einen mit dem Sicherheitsgedanken der anderen Bindung. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Gewicht eines Bindungspaares liegt mit rund 1,5 Kilogramm deutlich unter dem klassischer Rahmenbindungen (3 Kilogramm), die es auf das Doppelte bringen. Dafür gibt es dennoch einen Auslöse-Mechanismus, der mit seinem Fersenteil inklusive Bremsen und Hebel stark an jenen im Alpinbereich erinnert. Nachdem Marker mit seiner Neuentwicklung des Kingpin im 2015er-Winter Pionierarbeit geleistet hat, sind seit der Saison 2015/16 mehr und mehr derartiger Pin-Bindungen auf den Markt gekommen und viele Hersteller bringen eigene Modelle heraus.

Die Extras:

Für jede Tourendisziplin (Touring, Querfeldein, Freetouring) gibt es eine passende Bindung, die auf die Bedürfnisse des Skifahrers zugeschnitten ist.

Mit dem Aufschwung, den Skitouren in den vergangenen Jahren erlebt haben, investieren auch die Hersteller mehr Energie in die Entwicklung ihrer Technologien, um den Skifahrern leistungsstärkere, sicherere und leichtere Bindungen anbieten zu können.

Die Tipps von Glisshop:

  • Beurteilt euer fahrerisches Niveau gewissenhaft und wählt eine Touren-Disziplin, die euren körperlichen Voraussetzungen und technischen Fähigkeiten entspricht.
  • Überlegt euch, worauf ihr besonders viel Wert legt, bevor ihr eure Bindungen wählt: Leichtigkeit an den Anstiegen, Leistungsstärke in den Abfahrten, Sicherheit, ...
  • Wendet euch bei Bedarf an unsere Skiexperten, die euch gern bei der Wahl eurer Bindungen behilflich sind.