Sie können innerhalb von 100 Tagen Ihre Meinung ändern
Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon (nur Englisch): +44 20 3129 3301

So einfach könnt ihr für eure Skischuhe die richtige Schuhgröße ermitteln

Ihr wisst nicht, welche Schuhgröße eure Skischuhe haben sollten und ihr fühlt euch bei den verschiedenen Größenangaben hoffnungslos verloren?

Es ist extrem wichtig, die Skischuhe in der exakt richtigen Größe auszusuchen. Sollten eure Sneaker mal eine halbe oder eine Nummer zu groß sein, fühlen sie sich noch immer bequem an und ihr könnt sie im Alltag tragen. Bei Skistiefeln sieht das anders aus: Passen sie nicht richtig, ruiniert euch das den ganzen Tag. In zu großen Skischuhen rutschen eure Füße hin und her, reiben am Schuh und werden ziemlich schnell wehtun. In einem zu kleinen Skistiefel drückt es eure Zehen ein, das Blut fließt nicht, wie es soll, und ihr bekommt ganz schnell kalte Füße. Glaubt uns: All das wollt ihr nicht.

In diesem Tutorial erklärt euch unser Ski-Experte Martin, worauf ihr achten müsst, wenn ihr die richtige Schuhgröße für Skischuhe finden wollt.

Welche Größe in Zentimetern sollten eure Skischuhe haben?

Um Verwirrung zu vermeiden, die entsteht, weil es in verschiedenen Ländern verschiedene Schuhgrößen gibt, haben sich die Hersteller von Skistiefeln dazu entschlossen, eine Einheitsgröße namens Mondo Point Schuhgröße zu verwenden, die die Länge eures Fußes in Zentimetern misst.

Um euch dabei behilflich zu sein, die richtige Größe eurer Füße zu ermitteln, haben wir von Glisshop einen Größenmesser entwickelt, anhand dessen ihr Länge und Breite eures Fußes exakt bestimmen könnt. Diesen Größenmesser könnt ihr im PDF-Format herunterladen.

Bevor ihr unseren Größenmesser verwendet, müsst ihr unbedingt prüfen, ob nach dem Ausdrucken des PDF-Dokuments die Maße noch stimmen. 1 Zentimeter auf dem Papier muss auch tatsächlich 1 Zentimeter in der Wirklichkeit entsprechen - messt also mit einem Lineal nach. Stimmen die Werte, dann legt den Größenmesser wie im PDF-Dokument beschrieben an eine Wand und stellt euren stärkeren Fuß darauf ab. Markiert mit einem Strich, an welcher Stelle euer längster Zeh endet, und mit einem zweiten, wie breit euer Fuß ist. Bittet dabei ruhig einen Freund um Hilfe, damit das Maß so genau wie möglich ausfällt.

Um nun eure Schuhgröße herausfinden zu können, müsst ihr im Grunde gar nicht mehr viel machen: Lest einfach an eurer ersten Markierung den MondoPoint-Wert (MP) ab. Für die Breite verwendet ihr eure zweite Markierung, anhand der ihr sehen könnt, ob ihr einen schmalen, mittleren oder breiten Fuß habt. Seht euch ruhig auch unser Video an, falls ihr nicht ganz sicher seid, wie ihr vorgehen müsst.

Nun kennt ihr also eure Mondo-Point-Schuhgröße und eure Fußbreite und könnt problemlos schauen, welche Schuhgröße und -breite ihr braucht.

Welche Schuhbreite sollten eure Skischuhe haben?


Auch die Breite eurer Skistiefel muss an euren Körperbau angepasst sein.

Jeder Hersteller bietet in der Regel Stiefelserien an, die Skischuhe für verschieden breite Füße umfassen. Einige der Stiefel sind für schmalere Füße bestimmt, andere für weitere. So findet jeder Skifahrer den für ihn optimal sitzenden Schuh.

Die Fußbreite oder Leistenbreite gibt die Breite des Schuhs im Bereich des Mittelfußes an (also an der Stelle, wo euer Fuß am breitesten ist). Die Angaben beziehen sich dabei stets auf einen Referenzschuh in Größe 26.5, der allgemein als Standard gilt. Diese Angabe hilft euch dabei, einen Schuh mit anderen zu vergleichen und so den für euch passenden Skistiefel zu finden.

Um das Prinzip zu verdeutlichen: Ist für einen Schuh eine Leistenbreite von 100 mm angegeben, so findet ihr diese Breite von 100 mm am Vorderfuß tatsächlich nur beim Modell der Schuhgröße 26.5 vor. Wenn ihr eine höhere oder niedrigere Schuhgröße wählt, wächst oder schrumpft natürlich der gesamte Schuh und auch die Breite legt zu oder wird geringer.

Dank des Glisshop Größenmessers kennt ihr nun eure exakte Fußgröße und wisst zudem, ob euer Fuß schmal, mittel oder breit ist.

- Habt ihr einen schmalen Fuß, empfehlen wir euch eine Leistenbreite im Bereich von 97 mm bis 100 mm.
- Habt ihr einen mittleren Fuß, solltet ihr zu einem Stiefel mit etwa 100 bis 102 mm Platz am Mittelfuß greifen.
- Und solltet ihr einen breiten Fuß haben, dann sind die Skischuhe mit Breiten von über 102 mm für euch gedacht, damit ihr genug Platz darin habt.

Alle diese Angaben können natürlich nur Empfehlungen und grobe Richtgrößen sein. Wollt ihr zum Beispiel von morgens bis abends die Pisten rauf und runter rauschen, dann werdet ihr zu einem eher etwas engeren Stiefel greifen, der euch mit Präzision und Performance versorgt. Cruist ihr dagegen lieber bei moderatem Tempo und wollt es vor allem bequem haben für eure Füße, dann legen wir euch einen etwas breiteren Skischuh nahe. Letztlich ist alles eine Frage des Gefühls - und am wichtigsten ist, dass ihr euch in euren Stiefeln wohlfühlt.

Darüber hinaus solltet ihr zu jedem Modell die Herstellerhinweise lesen, die euch wertvolle Tippe geben können, ob ein Stiefel in einer bestimmten Größe für euch passt oder ihr eine Nummer kleiner oder größer wählen solltet.


Welche Schuhgröße sollten eure Skischuhe haben?


Die richtige Schuhgröße, verstanden also als Schuhlänge eurer Skischuhe, hängt von eurem fahrerischen Niveau ab. Wir unterscheiden dabei in zwei Gruppen von Skifahrern:

Die Ski-Experten achten mehr auf Präzision denn auf Komfort. Sie wählen deshalb in der Regel einen Skistiefel, der exakt der Schuhgröße entspricht, die sie mithilfe des Größenmessers ermittelt haben.
Beispiel: Ein Ski-Experte mit einem 27 cm langen Fuß kauft einen Skischuh mit einer Mondo-Point-Schuhgröße von 27.

Die Freizeit-Skifahrer hingegen legen mehr Wert auf Komfort denn auf Performance. Sie wählen einen Skischuh, der eine halbe Größe länger ist.
Beispiel: Ein Freizeit-Skifahrer mit einem 27 cm langen Fuß kauft einen Skischuh mit einer Mondo-Point-Schuhgröße von 27.5.