Sie können innerhalb von 100 Tagen Ihre Meinung ändern
Sichere Bezahlung
Schnelle Lieferung
9,7/10
Telefon: +44 20 3129 3301

Touren-Skifelle

Warum solltet ihr eure Skifelle auf Glisshop.de kaufen?

Auf Glisshop.de bieten wir eine große Auswahl an Skifellen verschiedener Marken an. Zugleich findet ihr ein ausführliches Tutorial, in dem wir euch beschreiben, wie ihr das passende Material findet. Beim Tourenski sind Skifelle dabei ein Muss: Sie garantieren euch beim Anstieg einen sicheren Halt und Grip. Kauft eure Skifelle auf Glisshop.de und profitiert von den neuesten Innovationen und den besten Preisen.

(=showDesc ? 'Weniger sehen' : 'Weiterlesen' =)
Filter
Ausgewählte Kriterien Alles löschen Von (= facet.parameters.minFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) bis (= facet.parameters.maxFilter | rbsFormatPrice:blockData.contextData.currencyCode =) (=value.title=)

Wie wählt ihr die passenden Skifelle für eure Langlaufski aus?

I) Zusammensetzung:

Ursprünglich wurden Skifelle für Langlaufski tatsächlich aus echten Tierfellen mit kurzen und harten Haaren gemacht und an der Unterseite der Ski befestigt (hauptsächlich Robben- oder Elchfell). Heute ist das anders: Man verwendet vor allem Wolle oder synthetische Fasern. Die Bezeichnung "Skifell" ist dennoch geblieben - und auch die Grundeigenschaft, Skifahrern an Anstiegen zu helfen. Man unterscheidet drei Kategorien:

Mohair-Felle

Mohair ist ein Wolltyp, der von asiatischen Angora-Ziegen kommt und für eine hervorragende Haftung am Anstieg sorgt. Allerdings ist Mohair ziemlich spröde und verbraucht sich daher schnell.

Synthetische Felle

Diese Felle werden komplett aus Kunstfasern hergestellt. Sie sind haltbar, warten allerdings mit weniger guten Gleiteigenschaften auf als Mohair-Skifelle.

Mischfelle: Mohair + Kunstfasern

Im Allgemeinen sind Mischfelle aus etwa 70 Prozent Mohair und 30 Prozent Kunstfasern zusammengesetzt und stellen einen Kompromiss zwischen den beiden Skifell-Varianten dar - und zwar sowohl was die Performance als auch den Preis angeht.

II ) Angebote:

Glisshop.de bietet euch zwei Arten von Skifellen an:

Zurechtgeschnittene Skifelle

Dabei handelt es sich um Skifelle, die von den Markenherstellern für ihre Ski passgenau angefertigt wurden. Die Größe ist dabei fest, ihr müsst die Felle nur noch an die Länge eurer Ski anpassen. Die Fellgröße ist entsprechend der Skigröße zu wählen.

Skifelle zum Zurechtschneiden

Es handelt sich dabei um Universal-Skifelle, die ihr für alle Ski aller Marken verwenden könnt. Ihr könnt sie sowohl in der Länge als auch der Breite individuell zuschneiden, um sie ganz genau an die Taillierung eurer Ski anzupassen. Zum Zurechtschneiden verwendet man in der Regel einen speziellen Cutter, der vom Hersteller oft auch direkt mitgeliefert wird. Ihr schneidet das Skifell zurecht, indem ihr entlang der Skikanten schneidet - so erhaltet ihr auch wirklich millimetergenau die gewünschte Größe. Die Cutter sind normalerweise so beschaffen, dass ihr etwa zwei Millimeter von den Skikanten entfernt schneidet, um die Ski nicht zu beschädigen.

III) Befestigungsarten:

Es gibt zwei Arten, wie ihr die Skifelle an euren Langlaufski anbringen könnt:

Metall- oder Plastikbügel

Das Fell wird mithilfe eines Spatels am Ski befestigt. Damit das Skifell auf der gesamten Skilänge hält, wird ein Kleber auf der Unterseite des Fells und auf der Skisohle verwendet.

Spatelbügel + Fersspanner

Das Fell hält bestens mit diesem System. Das einzige Problem ist, dass es schwerer ist als andere Systeme.

IV) Die Extras

Mit dem Aufschwung, den der Langlauf in den vergangenen Jahren erlebt hat, bringen die Hersteller auch immer neue Skifelle auf den Markt, die nicht nur leichter, sondern auch einfacher zu montieren und zu pflegen sind. Der Großteil der Skifelle ist dabei mit allen Skitypen kompatibel. Einige Marken bieten zudem spezifische Felle für ihre Skimodelle an.

V) Die Tipps von Glisshop

  • Wenn ihr auf Tour geht, solltet ihr lieber auf Universal-Skifelle als auf speziell für eure Ski angefertigte zurückgreifen. Falls es nämlich unterwegs Probleme gibt, ist es einfacher, sie durch die Skifelle eures Nachbarn zu ersetzen als auf dem Gipfel jemanden zu finden, der eure ganz speziellen Felle hat.
  • Pflegt eure Skifelle. Achtet vor allem darauf, dass sie nicht einstauben, weil sonst die Griffigkeit deutlich nachlassen kann. Wenn ihr die Skifelle abnehmt, legt Klebeseite auf Klebeseite und verstaut sie gut geschützt in einer Kiste. Die Felle müssen luftgeschützt aufbewahrt werden, damit der Kleber nicht austrocknet.
  • Solltet ihr klassische Skifelle verwenden, kann es sein, dass ihr nach einiger Zeit und mehreren Touren neuen Leim aufbringen müsst. Heutzutage gibt es übrigens auch Skifelle, die Silikon statt Leim verwenden, um die Felle an den Ski zu befestigen. Das hat gleich mehrere Vorteile: Die Felle können einfacher angebracht werden, man kann sie mit Wasser abwaschen und sie halten länger. Auch müsst ihr keinen neuen Kleber aufbringen.