KONTAKT:  +33 (0) 473 269 847

Unsere Experten sind für euch da

Unser Team begleitet euch bei jedem Schritt eures Einkaufs und hilft euch bei der Auswahl des Materials, das am besten euren Bedürfnissen gerecht wird.

Mon-Sam 9-12 / 14-19Uhr

+44 (0) 20 3129 3301


Über unser Help Center

KONTAKT
(= line.product.common.ancestorIds[1] || line.product.common.ancestorIds[0] || line.product.common.id =) (= line.quantity =) (= line.product.common.title =) (= line.unitAmountWithTaxes =) (= cartData.common.currencyCode =)

So könnt ihr eure Flow Snowboard-Bindungen einstellen

Eine Flow Snowboard-Bindung gilt dann als korrekt eingestellt, wenn sie einen festen Halt bietet und das Hineintreten in die Bindung ganz einfach ist. Die folgenden Arbeitsschritte zeigen euch, wie ihr eure Flow Snowboardbindung richtig einstellen könnt. Achtung: Die Einstellungen erfolgen von Hand und mit den Boots auf dem Snowboard. Sucht euch dafür einen ruhigen Ort aus, ohne dass ihr eure Boots an den Füßen angezogen habt. Wir empfehlen euch, die Einstellungen auf einem Tisch auf eurer Höhe vorzunehmen.

Falls ihr wissen wollt, wie ihr eure Bindungen auf eurem Snowboard montiert, beantworten wir eure Fragen hierzu in einem anderen Tutorial zur Montage von Snowboardbindungen.

Schritt 1: Bindung vollständig öffnen und Boots auf die Bindung stellen

Ihr müsst dafür den Strap abziehen, indem ihr die Schnürgurte komplett löst. Dann öffnet ihr den Highback, indem ihr den Hebel an dessen Rückseite herunterdrückt. Wenn eure Bindung vollständig geöffnet ist, stellt ihr eure Stiefel möglichst mittig darauf (mittig dabei sowohl im Sinne von vorn-hinten als auch links-rechts).

Schritt 2: Bindung schließen und den Strap ausrichten

Steht der Stiefel mittig auf der Bindung, schließt ihr diese. Stellt dafür den Highback wieder auf und verriegelt seinen Hebel. Dann richtet ihr den Strap so mittig wie möglich aus, damit er eure Snowboardstiefel gleichmäßig und ausgeglichen umschließt.

Schritt 3: Sicherstellen, dass der Hintereinstieg einfach möglich ist

Habt ihr euren Strap mittig ausgerichtet, öffnet ihr den Highback erneut und testet, ob ihr eure Boots gut herausnehmen und wieder einsetzen könnt. Das sollte ganz einfach vonstatten gehen, ohne dass ihr euch anstrengen müsst.

Schritt 4: Den Fersenhalt testen

Nachdem ihr sichergestellt habt, dass der Hintereinstieg problemlos möglich ist, testet ihr nun den Fersenhalt des Stiefels. Dafür drückt ihr von unten auf den Boot und schaut, ob die Ferse sich löst. Löst sie sich, sind eure Straps nicht fest genug geschnallt. Dann müsst ihr sie nachjustieren und erneut testen, ob sich die Ferse eures Boots löst. Wiederholt diesen Arbeitsschritt solange, bis die Ferse gut verriegelt ist. Nun ist eure Bindung korrekt eingestellt.